2012 - Elisabeth Grundschule Duderstadt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schulleben

Chorautritt beim 3. Symposium „Schutzraum für Kinder“ der Peter-  Maffay Stiftung

Das Schuljahr begann gleich mit einer aufregenden Aktion: der Schulchor der St.-Elisabeth- Schule hatte die Ehre zum Auftakt der Veranstaltung im Rathaus zu singen. Viele prominente nationale und internationale Gäste ließen vorher schon das Lampenfieber steigen. Besonders Peter Maffay, Rolf Zuckowski interessierten die Kinder dabei natürlich; sehr zumal auch der Drache Tabaluga dabei war. Schon 20 Minuten vor Beginn des Auftritts nahmen alle Aufstellung und kamen so  den bekannten Persönlichkeiten sehr nah. Die Wartezeit wurde aufregend verkürzt, als Peter Maffay und Rolf Zuckowski zu den Kindern kamen, sich mit ihnen sehr locker und zugewandt unterhielten und sich schließlich noch für ein  Gruppenfoto dicht zusammen rückten!! Als das Lied „Ich wollte nie erwachsen sein“ schließlich gesungen wurde, konnten man beobachten, dass einige Gäste lautlos den Text „mitsangen“.

Der gelungene Auftritt wurde mit lang anhaltendem Applaus belohnt. Danke an Frau Friedrich und an alle Mitwirkenden!!!!!

=========================================================================================================================================================================

Festumzug am 15.7.2012 zum „Tag der Niedersachsen“

Der „Tag der Niedersachsen“ war für uns alle ein herausragendes Erlebnis. Insgesamt hatten sich für den Festumzug am Sonntag 50 Kinder angemeldet, die begleitet durch viele Eltern, den historischen Zug der Heiligen Elisabeth durch Eisenach darstellten. Die original getreuen Kostüme aus unserem schuleigenen Kostümfundus ließen die Kinder schnell in ihre Rolle als Menschen des Mittelalters schlüpfen. Da unsere Gruppe ganz vor im Festumzug ging, wurde die Geduld nicht zu sehr strapaziert bis es pünktlich losging. Auch der Regen unterwegs konnte der Begeisterung keinen Abbruch tun. Alle genossen die jubelnden Zuschauer, die dicht gedrängt an den Straßen standen. Wer dabei war, wird dieses Ereignis sicher nicht vergessen!!!

=========================================================================================================================================================================

Lebendiger Adventskalender in St. Elisabeth Schule am 20.12.2012

Zu Türchen Nummer 20 beim„Lebendigen Adventskalender“ wiesen am vergangenen Donnerstag Teelichter den Weg  zu unserer St. Elisabeth-Schule. Getreu dem Motto des Abends, „Flammende Lichter“, versetzten Kerzen die Teilnehmer in andächtige Stimmung und bereiteten sie auf „eine halbe Stunde Auszeit“ vor, wie Schulleiterin Eva-Maria Hunold formulierte.
Mit den Weihnachtsliedern „Wir sagen euch an“, „Stille Nacht“ und „Macht hoch die Tür“ besangen Kinder, Eltern und Großeltern das nahende Weihnachtsfest. Im Mittelpunkt des Abends stand die von den Schülern Jasmin, Jannis und Rieke vorgetragene Geschichte um das im Süden lebende Mädchen Isabell. Ihr  sehnlichster Wunsch zu Weih nachten ist es, einen echten Schneemann zu sehen. Als Isabell der Wunsch erfüllt wird und der Schneemann zu schmelzen beginnt, wird ihr bewusst, dass Besitz nicht glücklich macht. „Es ist nicht wichtig, etwas zu besitzen, sondern sich an etwas erinnern zu können, das einmalig war“, erläuterte Hunold die Botschaft der Geschichte.
Die 20. Station der Veranstaltungsreihe bot den Teilnehmern nicht nur eine halbe Stunde Auszeit von der hektischen Vorweihnachtszeit, sondern stimmte besinnlich auf die nahenden Festtage ein. Bereits zum dritten Mal war die St. Elisabeth-Schule Station des „Lebendigen Kalenders“,


=========================================================================================================================================================================

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü