2018 - Elisabeth Grundschule Duderstadt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schulleben

St.-Elisabeth-Schule erhält Auszeichnung als „Sportfreundliche Schule"

Am Freitag, den 22. Uni trafen sich Schüler, Lehrkräfte und viele Eltern der St.-Elisabeth-Schule zu einem kleinen Festakt in der Turnhalle. Nach einer rhythmischen Eröffnung durch die Drittklässler und der Begrüßung durch Schulleiterin Tanja Niederstraßer zeigten die Mädchen der Tanz-AG ihr Können. Anschließend führte die Vertreterin der Landeschulbehörde, Dezernentin Katutu Schlote, einen spielerischen „Test" mit den Kindern durch um herauszufinden, ob die Schule die Auszeichnung tatsächlich verdient hat. Die Kinder konnten alle gestellten Fragen sicher beantworten, so dass im Anschluss das Zertifikat übergeben wurde.
Mit der Landesauszeichnung „Sportfreundliche Schule" möchten der LandesSportBund Niedersachsen und das Niedersächsische Kultusministerium für ein sportfreundliches Klima an den Schulen werben und die Arbeit der Schulleitung, der Lehrkräfte sowie aller Personen, die sich in einer Schule für Sportlichkeit und Fitness der Kinder und Jugendlichen einsetzen, würdigen. Auch Kooperationen mit verschiedenen Sportvereinen spielten bei der Bewerbung um eine solche Auszeichnung eine entscheidende Rolle.
Nachdem die Glückwünsche der Stadt Duderstadt als Schulträger vom 2. Stellvertretenden Bürgermeister Matthias Schenke überbracht wurden, schloss ein Bewegungslied, das von allen 170 Kindern der Schule dargeboten wurde, die Veranstaltung ab.
Die St.-Elisabeth-Schule darf nun für drei Jahre den Titel „Sportfreundliche Schule" tragen.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü