Rahmenbedingungen - Elisabeth Grundschule Duderstadt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schule von A-Z

TEIL I

Rahmenbedingungen



Die St.-Elisabeth-Schule ist eine katholische Grundschule in der Trägerschaft der Stadt Duderstadt.
Weil sie eine konfessionelle Schule ist, müssen 70 % der Schüler/innen katholisch sein, 30 % können anderen Konfessionen angehören (evangelisch, muslimisch, orthodox)
bzw. ohne Bekenntnis sein.

Das Schulgebäude ist ein charmanter Altbau, der durch die Konjunkturprogramme der Bundesregierung - dank der Initiative des Schulträgers, der Stadt Duderstadt - in den Jahren   2009/2010 innen und außen energetisch auf den neuesten Stand gebracht wurde.
Die Fassadengestaltung nach einem Entwurf des Architekten Michael Schmutzer ist modern und gleichzeitig gekonnt den alten Villen im Umfeld angepasst.
Alle Toilettenanlagen sind neu, ebenso die gesamte Beleuchtung im Gebäude.
Neben 12 kindgerecht ausgestatteten Klassenräumen gibt es einen Musikraum, einen Mehrzweckraum für Filmvorführungen, Werken u.ä. sowie eine Sporthalle. Außerdem verfügt die Schule über einen Computerraum mit 12 Rechnern und modernen 19-Zoll-Flachbildschirmen mit Internetzugang.
Neu ist seit 2009 eine kleine Küche für praktische fächerüber-greifende Unterrichtsaktivitäten und Arbeitsgemeinschaften.
Die Schule hat ein umfangreiches Schulprogramm erarbeitet mit Konzepten zu allen Bereichen des Schulalltags.

Auf dem Schulhof gibt es diverse Spielangebote:
Klettergerüste, Schaukel, Minispielplatz, Sandkasten, Spielfelder.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü